Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keineswegs bloß eine große Hilfe der häuslichen Seniorenbetreuung, sondern macht eine private Pflege in der Wohnung finanziell tragbar. Hierbei versichern wir, uns jederzeit über die Qualifikation und Humanität der häuslichen osteuropäischen Altenpflegekräfte exakt zu informieren. Im Vorfeld der Gemeinschaftsarbeit mit dem Pflegedienst aus Osteuropa, prüfen wir die Eignungen der Pflegerinnen. Seit dem Jahr 2008 baut Die Perspektive ihr Netzwerk an zuverlässigen sowie ehrlichen Partnerpflegeservices stetig aus. Wir übermitteln Betreuerinnen aus Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Litauen, Ungarn, und dem slowakischen Ausland für eine 24h-Pflege Zuhause., Für den Fall, dass bei den zu pflegenden Menschen keine klinischen Eingriffe nötig sind, kann man beim Einsatz einer durch „Die Perspektive“ angeforderten sowie ausgesuchten Haushaltshilfe mangels Verunsicherung sowie Sorgen von dem nicht stationären Pflegedienst absehen. Wenn ein starker Pflegefall der Fall ist, wird die Zusammenarbeit der Betreuerinnen und Betreuer mit einem nicht stationären Pflegedienst zu empfehlen. Dadurch sichert man eine richtige 24-Stunden-Betreuung und die erforderliche medizinische Versorgung. Alle pflegebedürftigen Personen bekommen dadurch die richtige häusliche Betreuung und werden jederzeit sicher ärztlich umsorgt sowie von unserer osteuropäischen Haushaltshilfen 24 Stunden betreut., Wir von „Die Perspektive“ existieren von Seriösität, Verantwortung sowie unsrem enormen Anspruch auf Qualität. Daher werden unsre Pfleger von unsereins und unseren Parnteragenturen nach spezifischen Kriterien ausgewählt. Abgesehen von dem detaillierten Einstellungsgespräch mit jenen Haushaltshilfen aus Osteuropa, erfolgt die ärztliche Untersuchung und eine Untersuchung, in wie weit ein Leumdungszeugnis bei den Pflegekräften vorliegt. Unser Angebot von verlässlichem Personal für die häusliche Betreuung, als auch die 24-Stunden-Haushaltshilfe erweitert sich stetig. Unser Anspruch ist es immer qualitativer zu werden und Ihnen nach wie vor die beste private Pflege zu bieten. Dafür ist nicht bloß der Umgang mit den zu Pflegenden vonnöten, auch bekommt die Beurteilung unserer Firmenkunden einen hohen Stellenwert und hilft uns weiter., So etwas wie Urlaub vom daheim bekommen alle pflegebedürftigen Personen in einer Kurzzeitpflege. Diese dient zur Entlastung der pflegenden Familienmitglieder. Die Kurzzeitpflege ist die Vollunterkunft im Seniorenheim. Die Unterkunft wird auf 4 Wochen eingeschränkt. Die Pflegeversicherung leistet bei diesen Fällen den gesetzlichen Beitrag von 1.612 € pro Jahr, abgekoppelt von der jeweiligen Pflegestufe. Noch dazu existiert die Chance, bis jetzt keineswegs verwendete Leistungsbeträge für Verhinderungspflege (das sind bis zu 1.612 Euro in einem Jahr) für Beitragszahlungen der Kurzzeitpflege einzusetzen. Bei der Kurzzeitpflege in einem Altersheim würden dann ganze 3.224 € pro Jahr zur Verfügung sein. Der Zeitraum für die Indienstnahme könnte folglich von vier auf bis zu 8 Wochen erweitert werden. Außerdem ist es möglich eine Kurzzeitpflege zu verwenden, ebenfalls wenn Sie den Service einer unserer privaten Haushaltshilfen benötigen. Unseren osteuropäischen Betreuerinnen offeriert sich folglich die Möglichkeit den Urlaub in der Heimat anzutreten., Mit den osteuropäischen Pflegekräften finden immer wieder Zusammenkommen statt. Unser Ziel ist es mittels der Zusammenkommen die Pfleger aus Osteuropa zu briefen. Zudem lernen alle Pflegerinnen unsereins besser kennen. Für „Die Perspektive“ sind diese Begegnungen wichtig, weil so erlangen wir Sachkenntnis über die Herkunft. Darüber hinaus vermögen wir Abstammung sowie Mentalität der Pfleger besser einschätzen und Ihnen schlussendlich eine passende Pflegekraft zur 24-Stunden-Betreuung überliefern. Mit dem Ziel sämtliche pflegenden Hilfskräfte im Haushalt adäquat auszuwählen und in eine richtige Familie zu integrieren, ist eine Menge Verständnis ebenso wie Kenntnis von Menschen gesucht. Aus diesem Grund hat keineswegs bloß der rege Kontakt zu den Partnerpflegeagenturen oberste Priorität, stattdessen auch sämtliche Gespräche zusammen mit jenen zu pflegenden Menschen sowie deren Vertrauten., Als Arbeitgeber unserer Pflegekräfte fungiert der osteuropäische Betrieb, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen angestellt sein können. Anhand Überprüfungen dieser Behörde FKS beim Zoll wird das Einhalten des Mindestlohngesetzes für sämtliche Pflegerinnen und Pfleger aus Osteuropa versichert. Dies heißt, dass die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen mindestens 8,50 Euro brutto für die Arbeitstätigkeiten in den heimischen Häusern für die rund-um-die-Uhr-Betreuung bekommen. Die Betreuungskräfte werden dadurch vor zu kleinem Lohn beschützt und bekommen zudem die Option mit der privaten 24-Stunden-Pflege hierzulande mehr zu erwerben, wie in ihrer osteuropäischen Heimat. Mit der pflege-unterstützenden Hilfskraft assistieren Sie dadurch nicht bloß den hilfsbedürftigen Angehörigen, entlasten sich persönlich, sondern kreieren darüber hinaus Stellen. %KEYWORD-URL%