Das beste Beispiel für das soeben gesagte ist natürlich der St.Pauli Fischmarkt, welcher sich unmittelbar an dem Hafen befindet & einmal in der Woche seine Tore öffnet. Dort findet man wie der Name schon sagt jede Menge frischen Fisch. Alle Hamburg-Touristen müssen unbedingt einmal ein Brötchen mit Fischbrötchen probiert haben. Diese gibt es in unterschiedlichster Ausführung, der Klassiker ist allerdings das „Matjesbrötchen“. Vielleicht kein Essen für alle, aber sicherlich eine kulinarische Geschmacksexplosion und den Versuch wert.

Ebenfalls Lokale direkt am Elbstrand sind jede Menge vertreten. Von diesen kann man den Containerschiffen bei dem Einlenken in den Hafen zuschauen erhält bekommt dadurch ein ganz einzigartiges Ambiente geboten, welches man ansonsten an keinem Ort auf der Welt in jener Ausführung findet.

Für Anhänger des weniger intensiven Geschmacks gibt es ziemlich köstliche Semmel bestehend aus Fischfrikadellen bzw. Schollenfilets. Die Visite des Hamburger Fischmarkts lohnt sich allerdings nicht nur aufgrund des Fisches sondern statt dessen ebenfalls auf Grund der großen Vielfalt an Gemüse und Früchten. Da findet sich einfach sämtliches und das zu sagenhaftem Hafenblick. Zudem treffen hier jedweden Sonntagmorgen viele tausend Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftskreisen zusammen. Zum einen sieht man hier immerzu das in die Morgenstunden wach gebliebene Partyvolk der sehr anliegenden „Reeperbahn“ und andererseits jede Menge Frühaufsteher sowie Touristen. Marktverkäufer sowie Marktschreier sind schlicht und einfach einzigartig sowie charakteristisch für Hamburg.

Es gibt zum einen eine Menge Restaurants aus unterschiedlichen Kulturen, aber ebenfalls einige Wochenmärkte, wo es Besonderheiten für den Gaumen gibt.

Essen gehen in Hamburg ist eine Erfahrung, was in anderen Städten nicht so gut realisierbar ist.

Aber auch Lokale besuchen rentiert sich in der Hansestadt Hamburg vielmehr als irgendwo anders. Ob jemand jetzt begeisterter Anhänger der fernöstlichen Kochkunst beziehungsweise Liebhaber von charakteristisch Hamburger Küche ist, in Hamburg findet man alles. Fernöstliche Lokale finden sich in Hamburg in jedem Viertel. Hier findet man jede Menge Insidertipps, die eine Person in klassisch asiatisches Flair katapultieren ebenso wie Gerichte auf gehobenem Niveau zubereiten.

Des weiteren findet man in der Hansestadt Hamburg viele portugiesische Restaurants sowie Italiener. Das soeben gesagte findet man vor allem in dem Portugiesen Viertel, das bei der Stadtmitte und in unmittelbarer Nähe zum Hafen liegt & in welchem zahlreiche portugiesische Gaststätten mitsamt unglaublichen Köstlichkeiten vertreten sind.

In Hamburger Restaurants gibt es gleichfalls ein nicht zu glaubendes Facettenreichtum. Ein ziemlich charakteristisches Hamburger Essen, welches jeder einmal probiert haben sollte, wäre der „Pannfisch“. Das ist eine Zusammenstellung bestehend aus verschiedenen köstlichen Fischsorten in einer Pfanne inklusive Bratkartoffeln serviert.

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist ein Ort, der jede Menge zu bieten hat. Vor allem für Genussmenschen sowie Personen, welche ganz einfach gerne essen gehen, existiert dort eine große Masse an Möglichkeiten.

Die Stadt ist berühmt hierfür über ein kulinarisches Facettenreichtum zu verfügen. Das hat die Gründe zum einen am Hafen von Hamburg und an den Menschen von woanders, die hier wohnen.

In Hamburg kann man in jedem Viertel eine Gaststätte auffinden. Besonders sehenswert wären jedoch jene, welche durch die Baukunst oder ihr Ambiente jeden Besucher in den Bann ziehen. Es existieren dort etwa Restaurants in alten Depot- oder Industriehallen, welche durch ihre komplett einzigartige Romantik begeistern. Zudem existieren Gaststätten in äußerst hohen Bauten, von denen aus jeder ganz Hamburg übersehen kann.