WLAN Antennen existieren in verschiedenen Anfertigungen, die alle unterschiedliche Anlässe erfüllen. Die sogenannte Richtstrahlantenne sammelt das Signal ebenso wie übermittelt es in eine zuvor eingestellte Richtung. Diese ist wegen der Antennenausrichtung festgelegt. So können enorme Reichweiten erreicht werden. Gebrauchen mag man jene allerdings nur, wenn ebenfalls die Gerätschaft bestmöglich auf die Antenne ausgelegt ist. Anderenfalls ist das Signal störanfällig und würde häufig abbrechen beziehungsweise keinesfalls erst zustande kommen. Wer das Signal breiter streuen möchte, für den empfiehlt sich die Verwendung einer Rundstrahlantenne. Jene erreicht zwar geringere Reichweite in dem Vergleich zu der Richtantenne, dafür sendet diese gleichmäßig in sämtliche Richtungen. Hierdurch sollen weder die Antenne noch die Geräte aufeinander ausgerichtet werden. Soll beides erreicht werden, kann man auf die sogenannte Sektor-Antenne zugreifen, die beides gut umsetzt. Sämtliche Antennen sind sowohl für das 2.4 als auch für das 5 GHz Frequenzband verfügbar., Im Rahmen einer Wireless Lan Bridge geht es, wie der Titel schon andeutet, um eine Verbindung, demzufolge die Vernetzung von 2 Netzwerken. Diese werden im Normalfall über zwei Richtantennen beisammen geführt. Sofern jene im Detail aufeinander konzentriert sind, können hohe Spannweiten überwunden werden. Über die WLAN Bridge vermögen sämtliche Nutzer beider Netzwerke sich untereinander austauschen. Das ist in erster Linie für große Unternehmensgebäude sowie Büros relevant, welche ein einheitliches Netz benötigen. Allerdings ebenfalls Hotels oder Campingplätze können mit Wireless Lan Bridges wirken. Damit man die fehlerfrei funktionierende Wireless Lan Bridge aufbauen kann, müssen in erster Linie im Rahmen von größeren Wegen die Umweltgegebenheiten stimmen. Das bedeutet aufgrund dessen, dass keinerlei größerer Hindernisse zwischen den beiden Richtantennen stehen dürfen., Die Fritzbox stellt eigentlich das Tor zum Netz dar und ist die erste Hürde bezüglich einer hohen Reichweite wie auch das stabile Signal. Welche Person in diesem Fall in die hochwertige Gerätschaft investiert, sollte möglicherweise hinterher keine weiteren Geräte benutzen, damit ein ein leistungsstarkes sowie stabiles Signal erzeugt werden kann. Die Fritzbox wird mittels eines Lan-Kabels mit der Telefonbuchse gekoppelt ebenso wie stellt auf diese Art die Lan-Verbindung zum Internet her. Die Endgeräte werden als nächstes via Wireless Lan angeschlossen. Einige wenige Router offerieren auch eine Möglichkeit, nicht WiFi geeignete Geräte anzuschließen. In diesem Fall kann der das Modem als Printserver, Access Point und so weiter.. dienen. Die meisten aktuelleren Router können sowohl das 2.4 GHz Frequenzband sowie das 5 GHz Frequenzband nutzen. Weil letzteres immer noch viel weniger genutzt wird, können größere Übertragungsraten ausführbar sein und das Signal wird stabiler., Wireless Lan Antennen sind eine bequeme Option, einem eher schwachen Wireless Lan Signal auf die Sprünge zu helfen. Diese können zum einen das Signal in eine bestimmte Richtung hin intensivieren oder aber die große Fläche bestrahlen. Zumeist werden an den Routern schon Antennen vorinstalliert. Diese sind jedoch keinesfalls außergewöhnlich leistungsstark wie auch vermögen bei einer gewünschten Steigerung der Reichweite aus diesem Grund keinesfalls vorteilhaft genutzt werden. Bei hochwertigeren Modellen vermögen allerdings außerbetriebliche Modelle aufgebessert werden. Der beste Nutzen lässt sich erreichen, sofern man die Wireless Lan Antenne per Kabel mit der Fritzbox koppeln kann, denn auf diese Art lässt diese sich passender positionieren und das Signal erhält eine höhere Reichweite., Ein WiFi Access Point ist in der Position diverse Eigenschaften zu übernehmen. Er dient, wie der Name bereits sagt, dazu, Geräte in ein WiFi Netzwerk aufzunehmen. Dies können entweder kabelgebundene Geräte sein aber auch Gerätschaften, die sonst zu distanziert von dem Wireless Lan Router wegstehen würden. Der Access Point ist demzufolge ebenso das Hilfsmittel für die Reichweitensteigerung. Im Grunde trägt der Wireless Lan Router die Basisaufgabe eines Access Points. Nur in den oben genannten Ausnahmefällen wird die Benutzung des APs notwendig. Zusätzlich kann man mit dem aber ebenso 2 unabhängige WLAN Netzwerke verknüpfen. Zu diesem Zweck sollte in beide Netzwerke der Wireless Lan Access Point integriert sein. So ergibt sich eine WiFi Bridge, welche beide dann verbindet wie auch es den integrierten Geräten erlaubt, sich miteinander auszutauschen., wlan repeater einrichten