WLAN ist, was man an der Übersetzung der ausgeschriebenen Variante bereits ersehen kann, ein kabelloses lokales Netzwerk. Damit die Unternehmen entsprechende Produkte auf den Handelsplatz bringen und die Anwender diese dann auch einfach nutzen können, existiert ein allgemeiner WLAN Standard. Der wäre gegenwärtig normalerweiße IEEE-802.11, die einzelnen Buchstaben dahinter bezeichnen die Version. Aktuell gilt der Standard IEEE-802.11ac beziehungsweise auch schon ad. Mit passenden Geräten wird damit der Zugang zu dem Highspeed-Netz machbar. Abhängig vom Alter des WLAN Routers und Co. mag jedoch häufig keinesfalls die ganze Leistungsfähigkeit abgerufen werden. Die efektivsten Datenübertragungsraten in der schnellsten Zeit sind trotz Fortschritte allerdings noch stets über eine kabelgebundene LAN Vernetzung zu erzielen., Bei einer WLAN Brücke geht es, wie der Titel bereits sagt, um die Verbindung, also die Verbindung zwischen zwei Netzwerken. Diese werden normalerweiße über zwei Richtantennen beisammen geführt. Wenn jene exakt aufeinander ausgerichtet werden, können hohe Distanzen bewältigt werden. Mittels der WLAN Bridge vermögen sämtliche Nutzer beider Netzwerke untereinander kommunizieren. Dies ist in erster Linie bezüglich Büros sowie großer Unternehmensgebäude von Bedeutung, welche ein einheitliches Netz beanspruchen. Jedoch ebenso Hotels oder Campingplätze können mit Wireless Lan Bridges tätig sein. Um die fehlerfrei funktionierende WLAN Bridge aufzubauen, müssen vor allem bei weiteren Wegen die Umweltgegebenheiten stimmen. Das heißt also, dass keinerlei größerer Hindernisse zwischen den zwei Antennen stehen dürfen., Die meisten Schwierigkeiten, die bei einer Verbindung mit dem Internet mit WiFi auftreten, sind zu wenig Reichweite oder eben eine generelle Störung bezüglich des Signals. Das geschieht, wenn der Weg, welchen das Signal bis zu dem Gerät bewältigen sollte, entweder zu weit ist oder Behinderungen mittendrin existieren. Dies können z. B. Türen, Möbel oder ebenfalls metallene Objekte sein, welche das Signal hindern oder ableiten. Mit der gewöhnlichen Fritzbox sind Reichweiten von vielen Hundert Metern möglich. Jene sind in der Realität jedoch kaum umzusetzen, da man hierfür eine gleichmäßige wie auch in erster Linie freie Fläche brauchen würde. Mittels verschiedener Hilfsmittel wie z. B. Antennen sind allerdings trotzdem sehr enorme Reichweiten realisierbar. Darüber hinaus wird die Reichweite auch noch aufgrund der gesetzlichen Begrenzung der Sendeleistung einer Antenne eingeschränkt., WiFi Repeater wurden dafür entwickelt, die geringe Wireless Lan Vernetzung zu verbessern. Man kann durch diese zum einen die Funkweite optimieren, allerdings auch Ausfälle der Verbindung vermeiden. Da sie ziemlich preisgünstig zu erwerben sind, sind sie meist auch die erste Problemlösung, die man bei WLAN Verbindungsproblemen ausprobieren sollte. Da man den Wireless Lan Router nicht immer am eigentlich sinnvollsten Platz hinstellen kann, weil es die räumlichen Gegebenheiten leider nicht zulassen, könnte man den Wireless Lan Repeater quasi zwischenschalten wie auch auf diese Weise die gute Verbindung zwischen Endgerät sowie Wireless Lan Router bewirken. WiFi Repeater empfangen das Signal sowie senden es erneut raus. Die Stärke des Signals bleibt dabei in gleicher Höhe erhalten, allerdings halbiert sich die Datenrate. Dies liegt daran, dass diese Gerätschaft nicht zur selben Zeit empfangen sowie übermitteln kann., WiFi ist eine von den leichtesten wie auch beliebtesten Optionen die Verbindung zu dem Netz zuerstellen. Weil man keinesfalls ausschließlich zügig und mühelos ins Internet gehen kann, sondern darüber hinaus ebenso noch weitestgehend unabhängig vom Standort ist, legen sich zahlreiche Menschen auf WiFi fest. Daher kennen die meisten ebenso das nervige Problem, dass die Verbindung ab und an keinesfalls so vorteilhaft ist wie erhofft. Probleme mit der können infolgedessen mehrere Ursachen haben wie auch sind mit einigen einfachen Mitteln meist einfach zu bewältigen. Hierfür sollte man auch kein IT Spezialist sein, sondern mag die Optimierung mit einfachen Anleitungen zügig selber realisieren. In wie weit man sich dabei für den WiFi Router, die WiFi Antenne, den WLAN Repeater oder ebenfalls den Wireless Lan Verstärker entscheidet, ist stets situationsabhängig., WLAN Antennen sind eine einfache Option, dem eher schwachen WLAN Signalein klein bisschen mehr Power zu verschaffen. Sie vermögen einerseits das Signal in eine definierte Richtung hin verstärken oder aber den großen Raum abdecken. Meistens sind an den Routern schon Antennen vorinstalliert. Diese sind jedoch keineswegs außergewöhnlich leistungsstark und vermögen bei einer gewünschten Steigerung der Reichweite daher keineswegs vorteilhaft eingesetzt werden. Im Zuge von hochwertigeren Modellen können allerdings externe Modelle aufgebessert werden. Am effektivsten ist es, wenn man die Wireless Lan Antenne über ein Kabel mit der Fritzbox verbinden kann, denn so lässt sie sich besser hinstellen und das Signal erhält eine größere Funkweite.