WiFi ist, was man an der Übersetzung der ausgeschriebenen Version schon ablesen kann, ein kabelloses lokales Netzwerk, auf Englisch Wireless Local Area Network. Auf dass die Hersteller passende Produkte auf den Handelsplatz bringen und die Benutzer jene folglich auch einfach benutzen können, existiert ein allgemeiner WiFi Standard. Der ist zurzeit in dem Regelfall IEEE-802.11, die jeweiligen Buchstaben dahinter nennen die Version. Gegenwärtig gilt der Standard IEEE-802.11ac bzw. sogar schon ad. Per entsprechender Geräte ist damit der Zugang zu demsogenannten Highspeed-Internet machbar. Abhängig vom Alter des Wireless Lan Routers und Co. kann jedoch des Öfteren nicht die ganze Leistungsfähigkeit abgerufen werden. Die efektivsten Datenübertragungsraten sind trotz Fortschritte aber noch immer über eine kabelgebundene LAN Vernetzung zu erzielen., Wireless Lan Antennen sind eine bequeme Option, dem eher schwachen Wireless Lan Signalein klein bisschen mehr Power zu verschaffen. Sie können einerseits das Signal in eine bestimmte Richtung hin intensivieren oder aber die größere Fläche bestrahlen. Zumeist können an den Routern bereits Antennen vorinstalliert sein. Diese sind jedoch nicht sehr leistungsstark sowie vermögen bei der gewünschten Steigerung der Reichweite aus diesem Anlass keinesfalls vorteilhaft genutzt werden. Bei hochwertigeren Modellen vermögen allerdings außerbetriebliche Modelle aufgebessert werden. Der beste Nutzen lässt sich erzielen, wenn man die WLAN Antenne über ein Kabel mit der Fritzbox verknüpfen kann, da sie sich so passender positionieren lässt und das Signal bekommt eine höhere Reichweite., Sicherheit ist ein großes Thema im Rahmen von WLAN. Wer sein Netzwerk absolut nicht genügend schützt, muss damit rechnet, dass sich Unbefugte der Daten bemächtigen oder ein Virus in das Netzwerk gelangt. Das Eine sowie ebenfalls das Andere muss sicherlich ausgewichen werden. Wer sich allerdings an die üblichen Sicherheitsvorkehrungen hält, wird in den allerwenigsten Fällen Schwierigkeiten haben. Wichtig ist angesichts dessen die ausreichende Verschlüsselung ebenso wie sichere Sicherheitslocks. Ebenso die Firewall muss auf das Modem abgestimmt sein. Wer ganz und gar sicher gehen will, muss auf die Vernetzung per Lan zugreifen. Bei diesem ist ein Angriff eher nicht ausführbar. Im Grunde muss in regelmäßigen Intervallen ein Sicherheitscheck erfolgen, um sicher zu sein, dass kein Mensch nicht befugt ins WLAN Netzwerk einfallen und da Schaden anrichten kann., Wireless Lan Antennen gibt es in verschiedenen Ausführungen, welche sämtliche verschiedenartige Zwecke vollbringen. Eine sogenannte Richtstrahlantenne bündelt das Signal und übermittelt es in eine zuvor eingestellte Richtung. Diese ist wegen der Ausrichtung der Antenne bestimmt. So können hohe Reichweiten erzielt werden. Nutzen mag man jene jedoch nur, falls ebenfalls das Gerät optimal auf die Antenne ausgerichtet ist. Anderenfalls wäre das Signal anfällig für Störungen ebenso wie würde häufig unterbrechen oder gar nicht erst ankommen. Welche Person sein Signal größer verteilen will, für den empfiehlt sich die Anwendung einer Rundstrahlantenne. Diese erreicht allerdings weniger Reichweite in dem Vergleich zur Richtantenne, dafür sendet diese stetig in sämtliche Richtungen. Angesichts dessen müssen die Geräte keineswegs auf einander fokussiert werden. Sofern beides erreicht werden soll, kann man auf eine Sektor-Antenne zugreifen, welche beides kombiniert. Alle Antennen sind sowohl für das 2.4 als auch für das 5 GHz Frequenzband verfügbar., Eine Ausweichlösung zu WiFi wäre LAN, also das kabelgebundene Netzwerk. LAN bringt viele Vorzüge, jedoch auch manche Contra’s mit sich. Meistens entscheiden zum einen die baulichen Gegebenheiten, als ebenfalls Nutzerwünsche sowie weitere Grundlagen, ob ein kabelgebundenes Netzwerk die richtige Ausweichlösung wäre. Ein besonderer Vorteil ist die hohe Schnelligkeit im Zuge der Datenübertragung, die vor allem für Echtzeitübertragungen ziemlich sinnvoll ist. Das mag z. B. im Rahmen von Online-Streaming ziemlich sinnvoll sein. Ein zusätzlicher Vorteil ist die enorme Sicherheit der Daten. Welche Person keinesfalls durch das Kabel mit dem Netzwerk gekoppelt ist, verfügt eher nicht über die Option einen Schadangriff zu vollziehen. Allerdings muss man vermerken, dass ebenso WLAN Netzwerke bei angemessener Anwendung aller aktuellen Maßnahmen bezüglich der Sicherheit sehr sicher sind sowie nur wirklich schwierig zu hacken sind. Contra’s des LAN Netzwerks sind die aufwändigen Verkabelungen wie auch die geringe Flexibilität.